Der Umgang mit einem permanenten Katastrophenzustand als Teil einer veränderten Welt: Auf der Suche nach politischer Vernunft und rationalen Diskursen mit Kant und Hegel

Es ist nicht leicht eine Eröffnung zu formulieren, die nicht zusätzlich Salz in unsere medialen Wunden streut. Wir leben in einer Zeit, in der selbst den ruhigsten Menschen, wie neulich dem sonst sehr gefassten RKI-Präsidenten Lothar Wieler, in Anbetracht steigender Infektionszahlen und teils wissenschaftsignoranter Politik, der Kragen platzte. Ja, wie fühlt sie sich an, diese neue Realität? Und wie können wir mit ihr umgehen? Im 20. Jahrhundert erlebten Menschen Kriege und dramatische soziale Umwälzungen in…
Read More


Eine neue Aufklärung? Kant, Hegel und Marx als ökologisches Gedankenexperiment

Die französische Philosophin Corine Pelluchon plädierte neulich im Deutschlandfunk für eine ökologische Weiterentwicklung der Aufklärung. Dabei sei es notwendig sich der Schwächen und Stärken der Aufklärung zu vergewissern. Auf der einen Seite trug die Aufklärung dazu bei, um mit Kant zu sprechen, dass der sich Mensch aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit zu befreien begann und den Mut aufbrachte sich endlich seiner Vernunft zu bedienen. So verdanken wir dem Universalismus der Aufklärung beispielsweise die Entwicklung der…
Read More


Nachmittag mit einer Verschwörungstheoretikerin

“Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass die Menschen umso leichter zu täuschen sind, je größer ihr Geist und je umfassender ihre Bildung ist” Houdini Frau G. (der Name ist geändert und anonymisiert) ist eine gebildete, höfliche, ebenso wie streitbare Frau. Als Diplombiologin, nun im Ruhestand, kann sie auf ein wissenschaftlich fundiertes Weltbild zurückgreifen. Wir hatten seit der Corona Krise den Kontakt verloren und lange nicht miteinander gesprochen. Daher entschloss ich mich vor einigen Wochen sie…
Read More


Let’s Co-Create Germany: Zu Merkels Amtsabtritt, das Ende der Privilegien des Status Quo und die Zukunft der Parteien

Merkel, die Ikone Was fällt mir Positives zu unserer scheidenden Bundeskanzlerin ein? Wäre ich in der Politik, wünschte ich sie mir definitiv nicht als politische Gegnerin. Frau Merkel hatte sich stets als eine exzellente Machtpolitikerin gegenüber innerparteilichen wie außerparteilichen Kontrahenten bewiesen. Nach der Atomkatastrophe in Fukushima verkündete sie im März 2011 den Atomausstieg. In der Flüchtlingskrise 2015/2016 bewies sie moralisches Rückgrat in einer Zeit, in der viele Menschen gegenüber Flüchtlingen die Türen schließen wollten. Und…
Read More


Zu meinem 58. Geburtstag: Wie ich als Bildungsmigrantin und Digitalisierungsexpertin in Deutschland scheiterte und dann einen Reifenwechsel vornahm

Ich war einmal eine von Euch: Meine Perspektive als Bildungsmigrantin Was beschreibt meine Erfahrung als globale Bildungsmigrantin? Wenn du von einer Kultur in eine andere wechselst, werden viele autobiografische Parameter zunächst auf null zurückgesetzt. Niemand kennt dich oder deine Geschichte. In Singapur hatte ich mich als Bildungsexpertin für das Ministry of Education (MOE) des Stadtstaates hochgearbeitet, wurde als eine der besten Lehrkräfte des Landes ausgezeichnet und dekoriert. In Thailand war ich ‚Ajarn Joana‘ (‚Professorin Joana‘),…
Read More


Die Prozesslogik hybriden Lerndesigns von A-Z

Eigentlich bedürfte es ein ganzes Buch für dieses Thema. Ich werde dennoch versuchen die Erkenntnisse unseres Seminars zu hybriden Lehren und Lernen in diesem kurzen Blogeintrag zusammenzufassen. Die Gestaltung hybriden Unterrichts unterscheidet sich grundlegend von der Planung konventioneller Unterrichtseinheiten. Nicht nur besteht die Gestaltung hybrider Bildungsangebote auf dem neuen Paradigma einer kompetenzbasierten und inklusiven Lernkultur. Die Gestaltung hybriden Lernens verläuft zudem in kreativen, parallelen, iterativen und adaptiven Prozessen. Lernsequenzen werden nur teilweise linear konzipiert. Wir…
Read More


Was meinen wir mit ‚neuer Lernkultur‘?

Vor vier Jahren, im Jahr 2017, feierte die deutsche Schulpflicht ihr 300-jähriges Jubiläum. Die Schulpflicht wurde in Preußen 1717 für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren vom sogenannten ‚Soldatenkönig‘, Friedrich Wilhelm den I. eingeführt. Der preußische Staat brauchte damals halbwegs gebildete und obrigkeitstreue Staatsdiener. Die instruktionalen Schulsysteme während der Industrialisierung wurden bestimmt durch den Bedarf an einer qualifizierten Arbeiterschaft. Schulsysteme nach dem Zweiten Weltkrieg wurden wiederum geprägt von dem Fortschreiten autonomer Nationalstaaten, die eine Priorisierung…
Read More


Warum wir trotz aller Klugheit und Wissens so wenig lernen

Dieser Eintrag ist meinen Studierenden gewidmet Meine Studierenden arbeiten momentan hart daran, kreative medienbasierte Unterrichtseinheiten zu gestalten. Dabei verwenden wir fortschrittliche wissenschaftlichen Ansätze  wie etwa konstruktivistische Lerntheorien, das Constructive Alignment oder den ABC Workshop. Doch trotz aller Werkzeuge und Betreuung merke ich, dass sich praktische Erfahrung im beruflichen Kontext durch nichts ersetzen lässt. Selten gibt es beispielsweise eine realistische Einschätzung der Zeit und der Ressourcen, die bestimmte Phasen einer Unterrichtseinheit erfordern. Nicht selten werden eigene…
Read More


Kooperative Curriculum-Entwicklung: Sozialer Wandel im Workshop Format

Workshops und sozialer Wandel: Ein Widerspruch? Webinare oder Workshops werden oft in Verbindung mit Anleitungen zum Gebrauch digitaler Medien gebracht. Alle brauchen Medien. Wir sprechen in diesem Zusammenhang auch von ‚Toolifizierung‘, d. h. es geht in solchen Veranstaltungen typischerweise um die Verwendung multimedialer Werkzeuge zur Beantwortung der Fragen Wie verwende ich das? und Wie funktioniert das? Sozialer Wandel im Sinne der Entwicklung einer anspruchsvollen Lernkultur wird dagegen sehr selten mit Workshops assoziiert was größtenteils damit…
Read More


Warum KI in der Bildung ein ziemlicher Unsinn ist

Bevor manche Fachleute schon beim Titel reflexartig zusammenzucken, möchte ich vorausschicken, dass ich mich in der KI recht gut auskenne. Mein Einstieg war vor vielen Jahren Sebastian Thruns großartiger Kurs an der Universität Stanford ‚An Introduction to Artificial Intelligence‘. Ich kann recht gut den Unterschied zwischen Unsupervised, Supervised und Reinforced Machine Learning erklären, ebenso wie die Funktion verschiedenster Algorithmen. Im Gegenzug erwarte ich, dass sich KI Fachleute, insofern sie sich für den Bildungsbereich interessieren, in…
Read More